Gaias Kinder

Nachhaltig wirksam

marienkäfer

Marienkäfer – die besten Blattlaus Jäger der Saison

| Keine Kommentare

Marienkäfer: schwarz-gelbe Herkunft und beste Läusejäger

Schon gewußt, dass die kleinen schwarzen Krabbelviecher, die im vorderen Drittel ihre 6 Beine haben später Marienkäfer werden?

Marienkäfer sind die besten und schnellsten Nützlinge, wenn es darum geht Blattläuse auf natürliche Weise zu beseitigen.

Zwei Möglichkeiten gibt es, um Marienkäfer zu bekommen:

  1. Du lebst in einer noch „gesunden“ grünen Umgebung und sammelst die kleinen Kerle einfach per Hand ein, transportierst sie z.B. mit einer Schachtel und Luftlöchern zu deinem Garten oder Balkon und setzt die Marienkäfer einfach direkt auf deine Pflanzen, die von Blattläusen befallen sind.
  2. Du hast keine Marienkäfer in deiner nähreren Umgebung und kaufst, bzw. bestellst die Larven übers Internet.

Zum sammeln:

Die noch ganz schwarzen Babys kann man nicht gut erkennen. Und auch in ihrer Borussia Fan Zeit als schwarz-gelb getupft oder gestreifter Teenie sieht man ihnen den späteren Marienkäfer nicht an. Aber bitte, wenn ihr so etwas findet oder auf euren Pflanzen entdeckt – nichts antun! Marienkäfer sind wichtige Nützlinge und mampfen euch die ekligen Läuse von den Pflanzen. Und so sieht die Kindheit eines Marienkäfers aus:

Marienkäfer Larve

Marienkäfer Puppe

Wir haben unseren wirklich starken Blattlausbefall so in kurzer Zeit in den Griff bekommen.

Zusätzlich kommen die Marienkäfer, auch zum Überwintern, immer wieder gern „nach Hause“, so dass man sich eigentlich das ganze Jahr über die kleinen Nützlinge freuen kann.

Und so sieht der kleine Racker dann ausgewachsen aus, wie wir ihn alle kennen:

marienkäfer

 

Print Friendly, PDF & Email
Beitrag teilen:

Deine Meinung