Gaias Kinder

Nachhaltig wirksam

TTIP – Freihandelsabkommen EU-USA

| Keine Kommentare

TTIP – Freihandelsabkommen EU-USA

 

Nach den vielen Petitionen und Apellen gibt es bis nächste Woche nicht mehr viel zu tun, ausser sich weiter zu informieren und andere zu informieren.

Und nicht die Parteien zu wählen, die TTIP unterstützen!!!

Gebündelte Infos gibt es u.a. auf campact.de!

TTIP – Was bedeutet der Vertrag für uns?

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU birgt viele Gefahren:

  • US-Produkte müssten nicht mehr europäische Verbraucherschutz- und Tierschutzstandards einhalten, um in der EU verkauft zu werden. Damit EU-Unternehmen dann nicht benachteiligt sind, müssten die Standards hierzulande gesenkt werden.
  • Der durch das Abkommen ausgelöste Preiskampf bei Lebensmitteln würde auf beiden Seiten des Atlantiks naturschonend wirtschaftende Bauernhöfe massenweise zur Aufgabe zwingen.
  • Die durch die EU-Chemikalienverordnung REACH vorgeschriebene Gefahrenprüfung vor der Markteinführung von Substanzen wird umgehbar: Ein Konzern müsste nur ein Produkt in den USA anbieten – und schon könnte er es auch in Europa verkaufen.
  • TTIP wird die Einfuhr gentechnisch veränderter Lebensmittel, von Hormonfleisch und Chlorhühnern erleichtern – und die Kennzeichnungspflicht aufweichen.
  • Wenn öffentliche Dienstleistungen als Märkte interpretiert werden, wie es die Pläne bisher vorsehen, wird eine Welle an Privatisierungen folgen.
  • Im Bereich des so genannten „geistigen Eigentums“ drohen Verschärfungen: weniger Rechte für Internetnutzer und ein lascher Datenschutz.
  • Investoren sollen die Möglichkeit bekommen, Staaten vor Schiedsgerichten zu verklagen, wenn sie ihre Gewinnaussichten durch demokratische Beschlüsse verletzt sehen. Auf eine solche Investitionsschutzklausel in einem anderen Abkommen beruft sich heute schon Vattenfall – und verklagt derzeit Deutschland auf 3,7 Milliarden Euro Schadensersatz für den Atomausstieg.

 

ttip-info

….

[Quelle: https://www.campact.de/ttip/appell/5-minuten-info/]
 

Wißt ihr denn….

– dass mit dem Freihandelsabkommen UNSERE STANDARDS bezüglich Grenzwerten und Reinheitsgeboten gesenkt werden auf USA-Niveau? Wißt ihr, was das bedeuten würde? Keine/kaum Lebensmittelkennzeichnungen mehr nötig, z.B. bei Honig, genmanipulierter Nahrung usw.!!

Wählt BITTE BITTE um EURETWEGEN UND um eurer KINDER und ENKELKINDER willen, bei der Europawahl keine der etablierten Parteien, die FÜR das Freihandelsabkommen sind! Das ist der  GENTODStandardTOD für uns Verbraucher, zugunsten der großen Konzerne und Wirtschaftslobbys!

TUT EUCH DAS NICHT AN!

 

::::::::::::::

 
Print Friendly, PDF & Email
Beitrag teilen:

Deine Meinung