Gaias Kinder

Nachhaltig wirksam

NEU

14. Mai 2020
von Nivinia
Keine Kommentare

Initiative MWGFD

Hier möchten wir ganz aktuell auf eine neu entstehende Initiative von Medizinern und Wissenschaftlern aufmerksam machen. Die Initiative nennt sich „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“, kurz MWGFD. U.a. habe sich dort bereits Dr. Bhakdi, Dr. Püschel, Dr. Ioannidis, und Dr. Homburg und viele andere zusammengeschlossen, um aufklärend und wissenschaftlich fundiert tätig zu werden. Man kann MWGFD auch als Mitglied oder Förderer unterstützen und dabei sein. Die dazugehörige Webseite befindet sich noch im Aufbau, daher bitte öfters probieren.

MWGFD

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.

Kurz Trailer Video (3 Min.)

Link zur Webseite: www.mwgfd.de

(Die Seite ist neu im Aufbau und momentan überlastet. Sie kann zeitweise nicht aufgerufen werden. Bitte öfters versuchen.)

Download CO VID-19 INFORMATION

COVID-19 Information MWGFD
COVID-19 Information MWGFD
COVID-19-Information-mit-Feld-fuer-Praxisstempel.pdf
Version: 1.0
151.5 KiB
163 Downloads
Details

Quellen und Referenzen
(1) Ioannidis et al. 2020, Population-level COVID-19 mortality risk for non-elderly individuals overall and for non-elderly individuals without underlying diseases in
pandemic epicenters (https://doi.org/10.1101/2020.04.05.20054361) (engl.)
(2) Püschel, Wir können Infektionen nicht verhindern; 08. April 2020, ntv Wissen (https://www.n-tv.de/wissen/Wir-koennen-Infektionen-nicht-verhindern-article21702978.html)
(3) Homburg, Statistik widerspricht Lockdown, RP online, 27.04.2020;
(https://rp-online.de/panorama/coronavirus/wirtschaftsprofessor-stefan-homburg-warum-der-lockdown-unberechtigt-ist_aid-50253127);
(4) Bhakdi in ServusTV, 29.04.2020 (https://www.servustv.com/videos/aa-23ud73pbh1w12/ );
(5) WHO: Advice on the use of masks in the context of COVID-19, 06.04.2020 (engl.) https://www.who.int/publications-detail/advice-on-the-use-of-masks-in-the-community-during-home-care-and-in-healthcare-settings-in-the-context-of-the-novel-coronavirus-(2019-ncov)-outbreak ;

Weitere Informationen

Direkt Link:  – Die Impfung der Welt durch Bill Gates

 

2. Mai 2020
von Nivinia
1 Kommentar

Die Impfung der Welt durch Bill Gates

Bill Gates und die Impfung der Welt

In diesem Beitrag soll es um den Gesundheitsschutz und den sinnvollen Einsatz von Impfungen gehen. Ebenso um die Zusammenhänge der Finanzierung und den dahinter stehenden Personen und Institutionen.

„Jetzt werden die Impfstoffe eben so gemacht wie früher die Betriebssysteme von Herrn Gates. Betaversionen werden als fertig verkauft und dann schauen wir mal wie die Benutzer reagieren.“ Han Duo

Der größte Träger zur Finanzierung ist die Bill und Melinda Gates Stiftung (Foundation). Es sind hier die Verbindungen von Computertechnologie, Genetik und menschlichen Impfstoffen die Fragen aufwerfen. Die Stiftung geht weltweit her und bietet große Geldsummen für die Impfstoffentwicklung an, macht dabei zur Auflage, wofür und wie diese Gelder eingesetzt werden.

Die WHO

Die WHO unterstützt weltweit Staaten beim Auf- und Ausbau der Gesundheitsversorgung und arbeitet im Bereich der Gesundheitsvorsorge (Versorgung Lebensmitteln, Trinkwasser und Medikamente). Der weltweite Gesundheitswarndienst dokumentiert und informiert über ansteckende Krankheiten und Impfungen. Außerdem fördert die WHO die medizinische Forschung.

Dazu sollte man wissen, wer die WHO bezahlt: Die WHO (engl. World Health Organization, dt. Weltgesundheitsorganisation) ist eine Sonderorganisation der UNO, die Geldgeber sind u. a. die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung.

Bill Gates ist also der größte Privatinvestor der WHO Weltgesundheitsorganisation (siehe WHO Kapitalbericht Quelle unten ).

Kapitalreport WHO

Die Globale Allianz kümmert sich um Impfstoffe und Immunisierung (GAVI, Global Alliance for Vaccines and Immunization), welche zu 75 % (750 Mio. US-Dollar) von der Bill-and-Melinda-Gates-Foundation finanziert wird. Auch die JP Morgan Bank und Statoil gehören zu diesen Geldgebern.

Interessant für Deutschland: die Bill und Melinda Gates Stiftung unterstützt u.a. nicht nur die WHO, sondern auch das Rober-Koch-Institut RKI und die Charité Berlin, sowie das Team des Virologen Christian Drosten, und das Bundesministerium für Gesundheit. Bei Heiko Schrang stellt Olaf Kretschmann in einem Interview kompetent die Zusammenhänge u.a. auch grafisch dar:

Finazielle Verbindung der Bill & Melinda Gates Foundation

Weiterlesen →

Corona Panikwelle

23. April 2020
von Nivinia
Keine Kommentare

Corona Panik: Trügerische Sicherheit durch Mundschutz

Warum trügerische Sicherheit durch Mundschutz?

Die neue Mundschutzverordnung, die sich nun zwanghaft durch alle Bundesländer ziehen wird, ist aus mehrerlei Gründen zu hinterfragen. Überhaupt wundert es mich, warum soviele bereit sind, alles hinzunehmen und nicht zu hinterfragen. Die Zusammenhänge kann man nur erkennen, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt und Fragen stellt. Da wir alle betroffen sind, sollte man meinen, dass es auch uns alle angeht und interessiert.

In diesem Artikel sollen kurz die verschiedenen Aspekte, die Fragen aufwerfen, beleuchtet werden.

1. Der Schutz Aspekt

Im medizinischen Bereich ist durch verschiedenste Studien belegt, dass nicht alle Mundschutzmasken für alle Anwendungen sinvoll sind. Es gibt hier unterschiedliche Kriterien welche Art Mundschutz für welchen Zweck sinnvoll einzusetzen ist. Leider berichten die Massenmedien und auch die obligatorischen „Experten“ nicht über diese Tatsache.

Für einen groben Überblick reicht es zu wissen, dass die Masken in verschiedene Schutzkriterien eingeteilt sind. FFP ist die Abkürzung für „Filtering Facepiece“.

Diese erkennt man u.a. an den Bezeichnungen FFP1, FFP2 und FFP3 Masken. Je größer die Zahl hinten, desto höher die Schutzwirksamkeit der Maske.

Die Schutzstufen kurz erklärt:

Die FFP Masken schützen vor partikelförmigen Schadstoffen wie z.B. Staub, Rauch und Aerosole. Es gibt sie in den drei Schutzstufen FFP1, FFP2 und FFP3. Diese sind europa-weit normiert. Die Atemschutzmasken mit höherer Schutzstufe filtern effektiver und dürfen daher auch gegen gesundheitsschädlichere Schadstoffe und höhere Schadstoffkonzentrationen eingesetzt werden.

FFP1 = schützen gegen ungiftige Partikel auf Wasser- oder Ölbasis, aber nicht gegen krebs-erzeugende und radioaktive Stoffe, oder luftgetragene biologische Stoffe.

FFP2 = schützen gegen gesundheitsschädliche Partikel auf Wasser- und Ölbasis, nicht aber gegen krebs-erzeugende Stoffe, radioaktive Partikel, luftgetragene biologische Arbeitsstoffe und Enzyme.

FFP3 = schützen gegen gesundheitsschädliche und krebserzeugende Partikel auf Wasser- und Ölbasis sowie zusätzlich gegen radioaktive Partikel, sowie luftgetragene biologische Arbeitsstoffe und Enzyme.

Die FFP2 und FFP3 Masken bestehen üblicherweise vollständig aus Filtermaterial in mehreren Lagen und sind mit einem Ausatemventil ausgestattet.

Folglich:

Die einfachen Mundschutzmasken, die nun alle tragen sollen (egal ob medizinische OP-Masken oder Staubschutzmasken) schützen in keiner Form vor Viren. Auch Schals und lustige Tücher nicht.

Das Robert Koch Institut (RKI) empfiehlt zur Behandlung und Pflege von Patient*innen mit einer Infektion durch das Coronavirus SARS-CoV-2 FFP2 Masken sowie FFP3 Masken.

Warum werden dann nun alle Menschen verpflichtet, mit einfachen oder FFP1 Masken oder Schals und Tüchern einkaufen zu gehen und öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, wenn doch diese Art Mundschutz nichts bringt??

Selbst der Vorzeige Virologe der Regierung, Herr Chr. Drosten, bestätigt dies in folgendem Interview:

* VIDEO *

Zitat von der Lungenfachärzte Webseite:

Nach Angaben des RKI gibt es keine hinreichenden Belege dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, tatsächlich verringert. Nach Angaben der WHO könne das Tragen einer Maske in Situationen, in denen dies nicht empfohlen ist, auch ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen. Das könne dazu führen, dass zentrale Hygienemaßnamen wie eine gute Händehygiene vernachlässigt werden.

Dennoch versuchen viele Menschen sich gegen Krankheiten, die vor allen Dingen durch Tröpfchen übertragen werden – zum Beispiel bei lautem Sprechen, Rufen oder Husten innerhalb von zwei Metern Abstand – sich durch Tragen einer Atemschutzmaske zu schützen.

Frage:

Warum werden jetzt immer noch alle Menschen verpflichtet, mit einfachen Masken oder Schals und Tüchern einkaufen zu gehen und damit öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, wenn doch diese Art des Mundschutzes nichts bringt?

Weiterlesen →

Eostra

13. April 2020
von Nivinia
Keine Kommentare

Ostara – Eostre die vergessene Göttin des Frühlings

Eostre die vergessene Göttin des Frühlings

Über Ostara bzw. Eostre/Eostra ist schon so viel geschrieben worden, dass wir nicht viel Neues berichten können. Aber eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten und einleuchtendsten Basisgedanken möchten wir Euch hier mit auf den Weg geben. Auch die Hinweise und Quellen zum eigenen weiter Recherchieren dürfen unten natürlich nicht fehlen.

Der Grundgedanke ob sich der Name OSTERN von Ostara ableitet, liegt nahe. Folgende Überlegung stellen wir an: Was, wenn OSTARA der Name des Frühlingsfestes für die (Frühlings-) Göttin des Lebens und des Lichtes Eostre war ? Was, wenn der Streit um die Namensherkunft nur auf einem menschenüblichen Mißverständnis von Begriff und Zuordnung beruht?

 

Woher stammt der Name Ostara?

Der Name Ostara (Os-Tara) ist der Name des Festes der Göttin des Lichtes und des Lebens (Eostre oder Eostra) aus dem Osten. Denn im Osten geht die Sonne und das lebensspendende Licht auf.

Ostara Stich

Weiterlesen →

Abrodung des Waldes

19. Januar 2020
von Nivinia
4 Kommentare

Blitzabrodung und Waldvernichtung für Tesla

Jule Neigel hat den unten stehenden Brief der WSE (Wasserverband) veröffentlicht. Sie schrieb folgendes dazu:

Liebe LeserInnen meines Internetauftritts auf Facebook, liebe Freunde, liebe Fans,

ich hatte am Mittwoch einen Presseartikel zur Blitz-Abrodung eines großen Waldgebiets in Grünheide im Bundesland Brandenburg (300 Hektar), Nähe Polen, durch die US-Firma Tesla geteilt. Ich habe in meinem Kommentar zu dem Artikel die politischen Verantwortlichen u.A. wegen Skepsis der Einhaltung des geltenden Vergaberechts – wegen einem Spottpreis (zu lesen sind 1/3 Kaufpreis?: https://www.rbb24.de/…/gruenheide-tesla-grundstueck-kaufver…) eines großen Waldgebietes, obwohl vorhandene Industriebrachen inkl. Verkehrsanbindung in Nähe, nebst Subventionierung durch Vermögen der Bevölkerung (Steuergelder von 300 Millionen?) an die US-Firma – kritisiert.

Grünheide Oder-Spree

Zudem lehnt die US-Firma, laut Presse, die Tarifanbindung der deutschen Gewerkschaften ab ( https://www.moz.de/…/brande…/artikel-ansicht/dg/0/1/1778233/ ) und wirbt zugleich schon Billiglöhner aus Polen an. Der Schutzbereich des Art. 9 GG für deutsche Arbeitnehmer wird von TESLA derzeit also
nicht mal anerkannt. Trotzdem wird der Wald schon gerodet, die Artenvielfalt des Biotops zerstört und das Grundwasser der Trinkwasserzone dazu schon verschmutzt und man verspricht Wirtschaftsaufschwung und umweltmäßig ein sauberes Image. (https://taz.de/E-Auto-Fabrik-in-Gruenheide/!5651332/ ). Für wen soll das nützlich sein?

Trotzdem wird der Wald schon gerodet, die Artenvielfalt des Biotops zerstört und das Grundwasser der Trinkwasserzone dazu schon verschmutzt

Die USA führt einen brutalen Wirtschaftskrieg, hat zuvor die Achillesferse der deutschen Automobilindustrie vorgeführt und nun kommt US-Tesla, die scheinbar die Bedingungen diktieren will, aber nach amerikanischem Recht. So läuft das schon viele Jahre, so z.B. bei anderen schon hier als Marktteilnehmer agierenden US-Firmen, die hier klare Gesetze und Pflichten umgehen, siehe Steuerfragen. Z.B. Hier: https://www.iwr.de/news.php?id=36118, oder hier: https://www.zeit.de/…/unt…/2015-05/amazon-deutschland-steuer, oder hier: https://www.welt.de/…/So-prellt-Starbucks-die-Steuern-in-Eu…

Die USA nennt das Kapitalismus und Neoliberalismus, wir nennen das Asozial, Unlauter, Ausbeutung und Rechtsbruch. Wenn die USA die Todesstrafe, Waffenkauf und Kranken- und Rentenversicherungslosigkeit erlaubt hat, müssen wir dem ja auch nicht folgen. Während hier nämlich die Gesetze auf soziale Marktwirtschaft und soziale Gerechtigkeit ausgelegt sind, werden sie durch die US-Firmen umgangen und wenn nötig mit globalen Machtmissbrauch per US-Politik bisher erpresst. Das bedeutet: Tatsächlich seriöse Bedingungen nach unseren Maßstäben, nationale wettbewerbsfaire Grundlagen für deutsche Arbeitnehmer und einem vermeintlich öffentlichem Wohl für regionale und deutsche Allgemeinheit sind hier irgendwie nicht zu erkennen? Stattdessen: Kolonialisierung des Gebietes auf Kosten der Bevölkerung und Natur, während polnische Arbeiter in Brandenburg kolonialisiert werden und in Polen versteuern und man die deutschen Arbeitnehmer, die Mitbewerber auf eigenem Grund, mit Dumpinglöhnen wiederum erpressen wird können, weil deutsche Gewerkschaften und Solidarität und Interessenvertreter damit ausgeschlossen sind. Mit einem Euro in Polen, bekommt man mehr als in der Bundesrepublik. Vielmehr stehen daher erhebliche Zweifel und offene Fragen der gesetzlichen Legitimierung des Werkbaus im Raum?

Es kam nach meinem Kommentar zu kontroversen Diskussionen durch Tesla-und technologische Hightec-Befürworter und Globalisten auf dieser Internet-Plattform: Ob ein Waldgebiet in Brandenburg dafür weichen dürfte, oder nicht, ob KünstlerInnen sich zu sichtbar fragwürdigen wirtschaftspolitischen Entscheidungen scharf äußern dürften, oder nicht, ob dabei genügend technische Fachkompetenz bestünde, ob der Zweck die Mittel heiligen dürfte, mehr Arbeitsplätze, etc.?

Die Frage blieb offen: Seit wann, bitte, meinen Parteienvertreter im öffentlichen Amt ganze Waldgebiete mit Trinkwasserquellen an ausländische Firmen zu Spottpreisen verscherbeln zu dürfen und auch noch Steuergelder der Bevölkerung hinterher schieben zu dürfen, ohne klare soziale und umweltkorrekte Bedingungen nach deutschen Gesetzen zu schaffen? Was ist daran bitte umweltfreundlich?

Weiterlesen →

co2 Willkommen

9. November 2019
von Nivinia
Keine Kommentare

Co2

CO2

Das Thema ist in aller Munde: CO². Aber nicht jeder recherchiert gründlich, überprüft oder vergleicht verschiedene Studien oder hat Kenntnis darüber, was es mit CO² überhaupt auf sich hat. Vielleicht erinnern sich noch einige, die in der Schule aufgepasst haben, an die Bedeutung von CO² und Photosynthese.

Was ist CO²?

Kohlenstoffdioxid oder Kohlendioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO₂, ein unbrennbares, saures und farbloses Gas.

Trauriger Fakt ist aber: die meisten „glauben“ einfach, was sie in den Massenmedien lesen, im Fernsehen geschaut oder im Radio gehört haben. Unreflektiert und meistens unkritisch. Die Frage ist, reicht das zur eigenen Meinungsbildung aus?

Es beginnt schon, wenn man einen beliebigen Menschen nach der Zusammensetzung von Luft fragt. „Autsch“ – was dabei an Antworten heraus kommt. Die meisten wissen es nicht. Es ist ja auch nicht so, dass Luft lebenswichtig ist und von uns fast sekündlich eingeatmet wird? Um sich ein Bild von CO² zu machen, ist es aber unerläßlich, sich auch mit diesen Größen- und Verteilungsverhältnissen auseinander zu setzen.

 

Co2 Moleküle Anteil in der Luft

Behauptung: „Noch nie in der Erdgeschichte konnte so ein drastischer Anstieg des CO2 Gehaltes nachgewiesen werden.“ Fakten  Information: Unsere Atmosphäre besteht zu rund
78% aus Stickstoff,
zu 21% aus Sauerstoff,
zu 0,93% aus Argon und nur
zu 0,04% aus Kohlendioxid.
Der von Menschen verursachte Anteil von CO2 (Industrie, Verkehr, Viehhaltung) beträgt 0,0016% vom Gesamtvolumen. Das sollte man wohl wissen, bevor man von einem „drastischen Anstieg“ redet.

Nebenaspekt:

Niemals wird in den Massenmedien über den Südpol berichtet, wo das Eis übrigens stetig zunimmt (Zwally Studie). Alleine dieser Umstand zeigt schon, dass es da nicht so ganz mit rechten Dingen zugeht.

Kommen wir zu ein paar Fakten Aufzählungen:

Kein „Treibhauseffekt“

Nur ca. 3 % des CO₂ sind also überhaupt vom Menschen verursacht. Die Natur selbst produziert 97 % des CO₂-Anstiegs. Darauf hat der Mensch gar keinen Einfluss. CO₂ ist nur ein Spurengas. Die Stickstoffatmosphäre der Erde besteht aus ca. 78 % Stickstoff und 21 % Sauerstoff (siehe Tabelle oben). Die restlichen 1 Prozent bestehen im wesentlichen aus Wasserdampf und Edelgasen. Bei so geringen Konzentrationen von CO₂ tendiert eine Treibhauswirkung gegen Null.

CO₂ ist nicht in der Lage die Klimaerwärmung zu verursachen

Die klimahistorischen CO₂-Werte und Temperaturen zeigen ganz klar, dass CO₂ gar nicht in der Lage ist, eine derartige Klimaerwärmung zu verursachen:

Historische Temperaturen:

vor 444 Millionen Jahren: 17° C, 4.500 ppm CO₂

vor 145 Millionen Jahren: 18° C, 1.700 ppm

vor 65 Millionen Jahren: 18° C, 550 ppm

jetzt: 14° C, 385 ppm

Wo kann man das alles nachlesen?

In der ICSF Studie (Download unten) Oder u.a. im IPCC-Klimabericht in den Fachartikeln – nicht in den Zusammenfassungen.

Die Zusammenfassung, die alle immer lesen, sollte man gerade nicht lesen. Warum nicht? Dort steht zu der Rolle von CO₂ genau das Gegenteil von dem drin, was in den Fachartikel beschrieben steht. Irrtümlicher Fehler? Oder vielleicht ganz bewußt? Hier noch ein paar neuere Daten, die ebenfalls der CO₂-These widersprechen:

Von 1898 bis 1998 stieg das CO₂ von 295 ppm auf 367 ppm an. Das ist ein Anstieg um 72 ppm.

Von 1898 bis 1998 stieg die Temperatur um ca. 0,8° C

Von 1998 bis 2014 stieg das CO₂ von 367 ppm auf 443 ppm an. Das ist ein Anstieg um 36 ppm.

Von 1998 bis 2014 stieg die Temperatur nicht an. Sie hätte aber um ca. 0,4° C steigen müssen, was sie aber nicht tat.

Irgendwann wird vielleicht ein investigativer Journalist aufdecken, dass die Zusammenfassungen der IPCC-Klimaberichte der Bedeutung des CO₂ eine falsche Rolle zuweisen. Dies bleibt noch abzuwarten.

Ein umfangreich beleuchtendes Video gibt es zum Thema von KenFM:

Youtube Titel: Me, Myself and Media 53 – Toxisches Klima!

 

Ein weiterer Aspekt ist, sich auch mit der Berichterstattung anderer Länder und Kontinente zu befassen wenn es um das Thema Klimawandel und Co2 geht. Zum Beispiel, wie in Russland über den Klimawandel berichtet wird. In Deutschland gilt das Narrativ, der menschengemachte Klimawandel sei eine unter Fachleuten unbestrittene Tatsache. Dass dem nicht so ist, weiß jeder, der sich mit dem Thema auch in einer anderen Sprache als Deutsch befasst hat. Offensichtlich ist: So eindeutig, wie die deutschen Medien es behaupten, ist es keineswegs überall auf der Welt.

Zitat, Übersetzung Thomas Röper:

Weiterlesen →

18. September 2019
von Nivinia
Keine Kommentare

Nein zum Impfzwang – Demo Berlin

Impfzwang? Impfen sollte eine persönliche und freiwillige Entscheidung sein.

Welche Informationen sind echt und welche nicht? Wem nützt es? Wie sind die Fakten? Wer verdient daran?

Und eine Frage sei erlaubt:

Wenn Ungeimpfte  geimpfte Menschen gefährden können – WAS nutzt dann die Impfung?

Und hier noch eine persönliche Meinung einer Mutter:

…..

Weitere Information und Quellen:

www.kla.tv

 

Gentechnik Mais

21. August 2019
von Nivinia
Keine Kommentare

Zehn neue Gentechnik Pflanzen von der EU

Trotz des Wissens um das Insektensterben und die Folgen der Gentechnik für Gesundheit hat die EU wieder neue Pflanzen zu gelassen.

EU-Kommission erteilt vor ihrer Ablösung noch viele strittige Zulassungen für Import

Testbiotech schreibt dazu am 1. August 2019 „Die EU Kommission hat sieben neue Zulassungen für Gentechnik-Pflanzen erteilt. Dabei handelt es sich um Genehmigungen für den Import von Mais-, Baumwolle- und Soja-Pflanzen, die gegen Herbizide resistent gemacht wurden und Insektengifte produzieren. Im März 2019 hatte Testbiotech in einem gemeinsamen Brief mit rund 40 Organisationen die EU-Kommission aufgefordert, diese Zulassungen zu stoppen. Demnach wurden die Risiken des Verzehrs von Produkten, die von diesen Pflanzen stammen, nicht ausreichend untersucht.“

„Die EU-Kommission darf die wissenschaftlich begründeten Sorgen gegen die Zulassung von Gentechnik-Pflanzen nicht länger ignorieren. Wir appellieren an das EU-Parlament und die neue Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, klarzumachen, dass der Schutz von Umwelt und Gesundheit wichtiger ist als die Interessen der großen Konzerne und der US-Wirtschaft“, sagt Christoph Then für Testbiotech.

Neu zugelassene Gentechnik-Pflanzen sind u.a.:

  • Baumwolle GHB614 x LLCotton25 x MON15985
  • Mais 5307
  • Mais MON87403
  • Mais 4114
  • Mais MON87411
  • Mais Bt11 x MIR162 x 1507 x GA21
  • Soja MON87751

Weiterlesen →

Impfschaden möglich?

23. Juli 2019
von Nivinia
Keine Kommentare

Impfpflicht Masernschutzgesetz

Impfpflicht Masernschutzgesetz

Am 17. Juli 2019 wurde das neue #Masernschutzgesetz (sog. Impfpflicht) im deutschen Kabinett beschlossen. Es soll zwar dafür sorgen, dass mehr #Kinder geimpft werden, droht jedoch #Eltern und KITAs mit erheblichen Strafen. Hintergründe und Informationen.

Hans U.P. Tolzin: Warum eine Impflicht gegen Masern völliger Blödsinn ist (www.kla.tv/14234)

In politischen Kreisen wird wieder einmal intensiv über die Einführung einer Impfpflicht gegen die Masern nachgedacht. Für Hans U. P. Tolzin ist das „reiner Irrwitz“ und eine völlig irrationale Diskussion. Das Spiel der Impflobby mit den unbewussten Ängsten der Bevölkerung bezeichnet er als Propaganda eines übergriffigen Staates. Sein Statement: Es ist Zeit, dass die Bevölkerung aufhört Opfer zu sein und sich wieder auf ihre unantastbare Würde beruft. Hören Sie selbst: Weiterlesen →

16. Juni 2019
von Nivinia
Keine Kommentare

EUSFTA – das neue (Frei)Handelsabkommen

Verfassungsbeschwerde gegen EU-Singapur – kein EU Alleingang

Leider hängt uns nicht nur nach wie vor CETA und TTIP an der Backe, nein die EU ist immer ganz vorn dabei, wenn es darum geht, neue Freihandelsabkommen und Schutz für Konzerne einzurichten.

So ist es auch mit EUSFTA.

Das Bündnis aus Mehr Demokratie, Campact und foodwatch reichte eine Verfassungsbeschwerde gegen das EU-Singapur-Handelsabkommen (EUSFTA) ein. Mehr als 13.303 Bürgerinnen und Bürger hatten sich der Verfassungsbeschwerde unter dem Motto

„Für demokratische Handelsabkommen: Stop EU Only!“

angeschlossen. Denn mit dem Abschluss dieses Abkommens ohne die Beteiligung der Parlamente der Mitgliedstaaten überschreitet die Europäische Union erneut ihre Zuständigkeiten. Die EU setzt darin ein Ausschuss-System ein, so genannte „Vertragsgremien“. Diese werden völkerrechtlich bindende Beschlüsse fassen – ohne parlamentarische Kontrolle und damit an den Bürgerinnen und Bürgern vorbei. Das ist rechtswidrig. Organisationen haben nicht das Recht völkerechtsverbindliche Beschlüsse zu erlassen, denn Organisationen, wie die EU, sind keine Staaten und keine Gesetzgeber.

Man vergisst auch immer wieder: die EU ist nicht der Kontinent Europa. Zu Europa gehören 47 bis 50 Staaten (je nach Souveränitätsstatus) und nur ganze 28 Mitgliedsstaaten davon sind EU-Mitglied.

Das EU-Singapur-Abkommen steht dabei exemplarisch für eine neue Art der Freihandelsabkommen, an denen der Bundestag nicht beteiligt ist. Solche demokratisch nicht-legitimierten Handelsabkommen bestimmen maßgeblich unser Leben mit, sei es bei der Kennzeichnung von Lebensmitteln oder der Liberalisierung von Dienstleistungen. Das muss ein Ende haben.

Die Verfassungsbeschwerde richtet sich keineswegs „gegen die Europäische Union und auch nicht gegen internationalen Handel“, sagte Roman Huber, Bundesvorstand von Mehr Demokratie, in der gemeinsamen Pressemitteilung. „Gerade weil wir für Europa sind, kritisieren wir die neuen europäischen Handelsverträge“, so Thilo Bode, Geschäftsführer von foodwatch International. Denn diese Abkommen „sind ein Türöffner für einen noch stärkeren Einfluss von Konzerninteressen auf die Politik in Europa – zum Nachteil von Verbraucher-, Umwelt- und Gesundheitsschutz“.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe muss prüfen, ob „EU only“ mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar ist.

Weitere Infos und Fotos und Links zur Verfassungsbeschwerde und Hintergrundinformationen gibt es hier: www.verfassungsbeschwerde.eu.

Aktionsbündnis reicht Verfassungsbeschwerde gegen EU-Handelsabkommen mit Singapur ein

:::

Quellen und weitere Informationen:

www.gerechter-welthandel.org

Europa Länder A-Z

– Lobbycontrol: Ändern sie den Kurs der EU Politik

– Attac offener Brief: Altmaier muss EU-Mandate für Handeslgespräche ablehen

– Mehr Demokratie.de: Verfassungsbeschwerde STOP EU-Only

:::

Original Schriftsatz zur Verfassungsbeschwerde:

Schriftsatz zur Verfassungsbeschwerde EUSFTA
Schriftsatz zur Verfassungsbeschwerde EUSFTA
2019-05-16_Verfassungsbeschwerde_Schriftsatz.pdf
690.3 KiB
76 Downloads
Details

:::

Liste aller EU Handelsabkommen:

EU-Handelsabkommen Uebersicht
EU-Handelsabkommen Uebersicht
EU-Handelsabkommen_Uebersicht.pdf
Version: 1.1
330.5 KiB
91 Downloads
Details